Förderprogramm „Klimaschutz durch Radverkehr“

Die AzweiO AöR und die 3 Kommunen Achim Ottersberg und Oyten können sich freuen. Denn seit ein paar Tagen ist es offiziell. Der Förderantrag „App aufs Rad – gemeinsam machen wir mobil“, gestellt durch die interkommunale Gesellschaft AzweiO AöR, wurde mit einem Gesamtvolumen von 2,866 Mio. €, bei einer Förderquote von 80 % positiv beschieden.

Das Förderprogramm „Klimaschutz durch Radverkehr“, aufgelegt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, fördert modellhafte, investive Fahrradprojekte mit der Zielsetzung das Radfahren attraktiver zu machen und nachhaltig die Co2 Emissionen zu reduzieren.

Beworben hat sich die AzweiO mit einem Gesamtpaket unterschiedlicher investiver Fahrradmaßnahmen. So werden bis 30. Juni 2026 in Achim, Ottersberg und Oyten weitere Fahrradabstellanlagen gebaut, Radwegeverbindungen geschaffen um die Durchgängigkeit zu sichern und der Ausbau der Ladeinfrastruktur vorangetrieben. Ab 2024 kommt dann noch ein öffentliches bikesharing mit verschiedenen Fahrradmodellen hinzu und in 2025 wird ein fahrradbasierter Lieferservice an den Start gehen. Im Zuge der Digitalisierung sind die Maßnahmen App basiert und können von allen Bürger*Innen in Anspruch genommen werden.

In enger Abstimmung mit den Kommunen geht das Projekt am 01. Oktober 2022 an den Start. Als erste Maßnahme werden die bestehenden Fahrradabstellanlagen in Ottersberg und Oyten angebunden, so dass in der AzweiO Regionen an allen öffentlichen Fahrradabstellanlagen ein einheitliches und durchgängiges Zugangssystem vorhanden ist, dass von allen Bürger*Innen und Pendler*Innen uneingeschränkt genutzt werden kann.

Stefanie Schleef

info@azweio.de / s.schleef@stadt.achim.de