Die Art, wie wir uns fortbewegen, ändert sich grundlegend: Wir wollen mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln nahtlos an unser Ziel kommen, möglichst ressourcenschonend. Noch in der Entwicklung befindet sich die MobilitätsApp AzweimobilQ. Es ist in der Planung eine Lösung für das Mobilitätsmanagement von Unternehmen anzubieten, die mit Verkehrsproblemen und limitierten Parkflächen zu kämpfen haben.

Den Mitarbeiter*Innen sollen über die App optimierte Pendelwege vorgeschlagen werden – individuell und gleichzeitig ressourcenschonend. So werden Unternehmen effizienter, mitarbeiterInnenfreundlicher, nachhaltiger und lebendiger.


Die Mobilitäts-App „AzweiOmobilQ“ ist demnächst für Sie im AppStore und Google Play Store verfügbar.

Wie funktioniert das Konzept der
Mobilitätsapp AzweiOmobilQ?

Es ist geplant, dass die App die Möglichkeit bietet, ihre Mitarbeiter*Innen über ein umfassendes Mobilitätsmanagement dabei zu unterstützen, umweltfreundlicher, gesünder und stressfreier zum Arbeitsplatz zu pendeln und gleichzeitig ihre Umweltbilanz zu verbessern (auch mehrere Unternehmen eines Gewerbegebiets, da sich so die positiven Effekte verstärken). Das Unternehmen kann Strategien in die App einbringen, indem z. B. Incentives für ein ökologisches Fahrverhalten (ÖPNV/Rad statt eigenes Auto) oder auch Mitfahrgelegenheiten bereitgestellt werden.

Durch die optimierte Anbindung des Unternehmens an das regionale, multimodale Verkehrsnetz gewinnt das Unternehmen an Attraktivität für potenzielle neue Mitarbeiter*Innen, kann Parkflächen einsparen und direkte Reports generieren, wie sich das Fahrverhalten der Mitarbeiter*Innen durch Nutzung von AzweiOmobilQ verändert hat (z.B. wie viel CO2 eingespart werden konnte). So können für verhältnismäßig geringe Ausgaben Infrastrukturinvestitionen eingespart und frei werdende Flächen wirtschaftlicher genutzt werden.


Wie funktioniert die Mobilitätsapp AzweiOmobilQ?

In der App AzweiOmobilQ werden den Mitarbeiter*Innen unterschiedliche Wege aufgezeigt, die auf sie persönlich abgestimmt sind. Es kann zwischen Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahrradrouten, dem Auto oder Mitfahrgelegenheiten gewählt werden. Damit wird der Vergleich einfach und die Mitarbeiter*Innen werden zum Umsteigen motiviert.

AzweiOmobilQ ermöglicht es den Mitarbeiter*Innen, beispielsweise einfach und schnell Fahr-gemeinschaften zu bilden. Bei Änderungen können sich Fahrer*Innen wie Mitfahrer*Innen unkompliziert abstimmen. Durch ein in der App integriertes Bonussystem werden die Mitarbeiter*Innen motiviert, ihr Verkehrsverhalten anzupassen. Sie sammeln „Zeitmeilen“, die sie in Prämien eintauschen können.

Reports zum veränderten Mobilitätsverhalten

Eine Veränderung des Mobilitätsverhaltens entsteht aus unterschiedlichen Motivationsgründen. Neben der Schaffung von Anreizen in unterschiedlicher Form kann auch ein Reporting der eigenen Leistungen eine positive Motivation sein. Die MobilitätsApp AzweiOmobilQ kumuliert und vergleicht die individuell genutzten Mobilitätsbausteine und zeigt den persönlichen Fortschritt auf. Innerhalb eines Unternehmens kann das Mobilitätsverhalten ebenfalls dokumentiert werden.

Die AzweiOMobilQ bietet die Möglichkeit die zurückgelegten und gesammelten Zeitmeilen der Mitarbeiter*Innen auszuwerten und einen Unternehmensfortschritt aufzuzeigen. Als zusätzliche Motivation kann dieser Fortschritt z.B. über ein Dashboard öffentlich visualisiert werden und den Beitrag zur nachhaltigen Mobilitätswende transparent machen.


Wie profitiere ich als Unternehmen?

Für unterschiedliche Anforderungen gibt es unterschiedliche Lösungen:

  • Mitarbeiter*Innengewinnung durch optimierte Anbindung des Unternehmens an das regionale, multimodale Verkehrsnetz. Die Mitarbeiter*Innen kommen gesünder, umweltfreundlicher und entspannter von und zur Arbeitsstelle, da das gesamte Mobilitätsmanagement durch die App gesteuert werden kann, was am Ende allen zu Gute kommt.
  • Freie Fläche: Durch die Förderung von Fahrgemeinschaften können Parkflächen verkleinert und wirtschaftlicher genutzt werden
  • Staus/Verkehrsengpässe können prognostiziert und durch Verkehrsentzerrung (geänderte Zeit-/Routenvorschläge) verringert werden

Mitarbeiter*Innenbefragung zum individuellen Pendelverhalten

Die AzweiO erarbeitet ein gemeinsames Mobilitätskonzept um langfristig eine attraktive und zukunftweisende Region zu bleiben. Neben investiven Infrastrukturmaßnahmen, wie z.B. dem Bau der Radschnellwegeverbindung zwischen Verden und Bremen Mahndorf oder dem Bau von abschließbaren Radabstellanlagen an frequentierten Verkehrsknotenpunkten, wird aktuell eine MobilitätsApp AzweiOmobilQ entwickelt. Ziel ist es mit dieser MobilitätsApp das Verkehrsverhalten zu optimieren und langfristig den motorisierten Individualverkehr durch alternative attraktive Verkehrsangebote zu reduzieren.

Um die Bedarfe der Unternehmen und Ihrer Mitarbeiter*Innen zu erkennen, verkehrsrelevante Daten zu erfassen und ein darauf abgestimmtes Mobilitätsangebot entwickeln zu können, wurde eine Umfrage zum Pendelverhalten der Mitarbeiter*Innen entwickelt

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme dieser Umfrage haben, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf. Wir informieren und unterstützen Sie gerne.